Seit Jahrhunderten sind die Diamanten die meist gesuchten Edelsteine der Welt. Sie waren einst ein Zeichen für Adel, Reichtum und Macht, sie gehörten aber wenige. Jetzt sind die Diamanten ein Symbol der ewigen Liebe, des Erfolgs und Luxus. Diamanten oder Edelsteinen kauft man nicht jeden Tag. In den meisten Fällen ist das mit einer sehr besonderen Person, Anlass oder Gefühlen verknüpft. Angesichts der Bedeutung dieser Wahl glauben wir, von Sofia-Antwerpen Diamonds GmbH, dass es besonders wichtig ist, jeder Kunde mit den vier Hauptkriterien maximal vertraut zu werden, die den Wert und Preis eines Diamanten bestimmen, und nämlich Karat, Reinheit, Schliff und Farbe, oder die sogenannten 4Cs (Carat, Cut, Color and Clarity).

Karat

Ein der Hauptkriterien für die Bestimmung des Wertes eines Edelsteins ist sein Karat. Das Karat ist die Standard Maßeinheit, die für das Messen Diamant Gewichts und der relativen Größe der Edelsteine verwendet wird. Ein Karat entspricht 1/5 vom Gramm oder 1сt. = 0,2 Gr. Da große Edelsteine seltener als die kleineren gefunden werden, so ist auch ihr Preis viel höher. Deswegen hat ein Karat von zwanzig Steinen weniger Wert als ein Diamant mit einem Gewicht von 1Ct., unter den gleichen Parametern der Reinheit, Farbe und Schliff. Andererseits können zwei Diamanten mit gleichem Karat ganz unterschiedlichen Wert haben, je nach ihren Eigenschaften. Bei der Diamantenauswahl ist Ihr Budget, Geschmack und Lebensstil entscheidend.


Reinheit

Die Reinheit oder die Transparenz ist ein sehr wichtiger Faktor. Das ist ein der wichtigsten Faktoren bei der Bewertung und Klassifizierung der Edelsteine. Leider sind in den Diamanten interne Einschlüsse (inclusions) und äußere Mängel zu finden. Ein Diamant ohne Mängel ist viel seltener zu finden und ist sehr wertvoll und vom hohen Wert. Die Reinheit des Diamanten wird bei einer Vergrößerung von 10-mal bestimmt, weil die meisten Unvollkommenheiten unsichtbar für das bloße Auge sind. Die Art, die Stelle und die Größe dieser Einschlüsse sind bei der Bestimmung der Reinheit des Brillanten entscheidend. Die inneren Einschlüsse können winzige Partikel aus einem anderen Typ Kristall, Gas oder Risse im Diamant sein. Die äußeren können Kratzer, Dellen und andere Unvollkommenheiten sein.Weniger Einschlüsse und Unebenheiten = bessere Qualität = mehr wertvollen Diamanten.


Farbe

Gemäß der Farben werden die Diamanten in zwei Gruppen geteilt: farblos (Colorless) und farbig (Fancy colored). Es ist allgemein angenommen, dass die schönsten Diamanten die farblosen sind, aber die Natur hat ihre wertvollsten Edelsteine in allen Farben des Regenbogens „geschminkt“, einschließlich blau, rosa, grün, rot, schwarz und gelb. Sie sind extrem selten und teuer. Von 10 000 Edelsteinen ist nur ein farbig. Unter sonst gleichen Merkmalen sind die hell farbigen Edelsteine am teuersten. Wenn Sie exotische und einzigartige Sachen bevorzugen, so sind diese voller Leben außergewöhnlichen Diamanten vielleicht genau für Sie.Wenn wir über die farblosen Diamanten sprechen, müssen wir berücksichtigen, dass sie auch Spuren von Farben enthalten können. Die Skala, nach der sie eingestuft werden, enthält die englischen Buchstaben von D bis Z. Sie werden von farblos bis schwach gelb sortiert. Die Gelbfärbung des Edelsteins entsteht aus einem geringfügigen Zusatz von Stickstoff in der Kristallstruktur des Diamanten.Je auffallend die Farbe ist, desto niedriger ist sein Wert. Dementsprechend je weißer, desto besser. Der Unterschied von einer Position zur anderer ist so fein, dass es unmöglich ist, vom ungeschulten Auge oder ohne ein technisches Gerät bemerkt zu werden. Aber wenn zwei Edelsteine eben einander angeordnet werden, kann das gesehen werden. Wenn Sie einen Diamant kaufen, beachten Sie, dass Edelsteine mit Farbe von N-Z einen gelben Schein haben, der auch mit bloßem Auge gesehen werden kann.


Schleif

Jeder Edelstein ist von der Natur in einer einzigartigen Weise gebildet, und der menschliche Erfindergeist und die meisterhafte Bearbeitung verwandeln ihn in einer Vollkommenheit. Da es keine zwei Menschen genau gleich gibt, so gibt es auch keine zwei gleichen Diamanten. Die Leute verwechseln oft den Schliff des Edelsteins mit seiner Form. Viele Fachleute glauben, dass der Schliff die wichtigste Eigenschaft eines Brillant ist, weil er seine Pracht und seinen Glanz bestimmt. Wenn ein Diamant schlecht facettiert ist, sogar eine vollkommene Reinheit und perfekte Transparenz zu besitzen, wird es als „leblos“, ohne Blendung, und Lichtspiel erscheinen. Gute Facettierung gibt dem Edelstein Leben, macht ihn in Licht und bezaubernd. Ein ausgezeichnet facettierter Diamant mit einem Gewicht von 0,95 ct. kann so groß aussehen, wie ein nicht so gut behandelter Edelstein, der 1 ct. wiegt.